• Home  / 
  • Vertriebsweg Internet

Vertriebsweg Internet

Online- Handel mit Arzneimittel

als Versand-Apotheker Arzneimittel über das Internet verkaufen. Sie möchten als Apotheker Medikamente über das Internet verkaufen? Sehr gut! Damit zeigen Sie, dass Sie am Puls der Zeit bleiben und den Umbruch in der Branche nicht verschlafen werden. Machen Sie sich jetzt fit und steigen Sie in den Online- Handel mit Arzneimittel ein.

Ich zeige Ihnen in diesem Artikel auf, welche neuen Vertriebsmöglichkeiten Ihnen als Versandapotheker offen stehen.

>> Sollten Sie sich noch die Frage stellen, wie man eine Versandapotheke gründet, dann empfehle ich den Artikel „Wie gründet man eine Versandapotheke. <<

Sie haben Ihre Versanderlaubnis für Apotheker erhalten. Nun stellen Sie sich bestimmt die Frage, welchen Vertriebsweg über das Internet soll ich als Apotheker nutzen?

Als „gewöhnlicher“ Einzelhändler stehen einem nebst dem eigenen Onlineshop auch Online- Marktplätze wie e-Bay oder Amazon offen. Grundsätzlich spricht nichts dagegen auch Amazon und e-Bay als Vertriebsweg zu nutzen. Zumindest, wenn Sie ausschließlich rezeptfreie Medikamente über e-Bay und Amazon verkaufen wollen.

E-Bay und Amazon- Das ist so eine Sache.

Sie sollten sich jedoch die grundlegende Frage stellen, ob die genannten Marktplätze wirklich die passende Umgebung für Ihre Gesundheitsprodukte sind. Medikamente sind sensible Produkte, die in einer dafür geeigneten Umgebung  angeboten werden sollten. Es kommt unweigerlich die Frage auf: Sollen meine Produkte wirklich auf einem   „Onlineflohmarkt“ wie ebay oder bei einem „Mischwarenhändler“ wie „Amazon“ angeboten werden?

Achten Sie auch darauf, dass es Hersteller gibt, die den Verkauf Ihrer Waren über Amazon oder ebay  nicht möchten.

Ganz wichtig! Es gelten die gleichen rechtlichen Vorschriften. Es macht keinen Unterschied, ob Sie über einen eigenen Onlineshop verkaufen oder über einen Marktplatz. Wer einen Online- Handel mit Arzneimittel betreibt muss einige Vorschriften berücksichtigen.  Seien Sie da bloß nicht nachlässig! Das gilt auch in Hinblick auf Produktinformationen, Kontaktinformationen, dem Einbinden des EU-Sicherheitslogos usw. Es ist nicht immer ganz so einfach, diese Informationen auf ebay oder Amazon so zu hinterlegen, dass dies als rechtssicher gilt.

Neben den Onlinemarktplätzen steht Ihnen als Apotheker noch der Verkauf Ihrer Medikamente über den eignen Onlineshop offen.  Diesen Weg werden Sie als Versandapotheker wahrscheinlich auch favorisieren.

Verkaufen Sie Ihre Produkte einfach über einen eigenen Onlineshop.

Nichts leichter als das! Oder? Nun ja, so einfach ist es natürlich nicht. Ich betreibe selbst einen Onlineshop und kenne bestens die Herausforderungen die einem als „Onlineshopbesitzer“ bevorstehen.  Die gute Nachricht zu erst, Informatik brauchen Sie heute nicht mehr studiert zu haben um einen eigenen Onlineshop zu eröffnen.  Heutzutage sind die meisten Shoplösungen auch für den Laien nutzerfreundlich und Programmierkenntnisse sind nicht mehr zwangsweise erforderlich.

Die Herausforderung liegt eher darin, den eignen Onlineshop „bekannt“ zu machen. Man hört immer wieder „Das Internet bietet ein riesen Potenzial mit hunderttausende von potenziellen Kunden“. Das ist auch prinzipiell nicht falsch, aber Sie sollten sich nicht der Illusion hingeben und glauben, dass eine Onlineversandapotheke ein Selbstläufer wird. Ihnen nützen die besten Preise und das beste Sortiment nichts, wenn Sie keine Besucher haben.  Hier spielt das richtige Marketing für Apotheker eine wichtige Rolle.  Das ist eben der Nachteil, wenn Sie Ihre Medikamente über Ihren eigenen Onlineshop verkaufen möchten. Denn bei ebay oder Amazon kümmern sich die Marktplatzanbieter um das Marketing.

Fertigen Sie also eine Marketingstrategie an und halten Sie dafür ein angemessenes Budget parat. So wird der Online- Handel mit Arzneimittel zum Erfolg.

>>Es würde den Rahmen sprengen und nicht zu diesem Artikel passen, hier das Thema  „Marketing“ weiter zu behandeln. Wenn Sie mehr über Marketing wissen wollen, dann empfehle ich den Fachartikel: „Marketing für Versandapotheken“ und das passende kostenloses E-Book mit dem Titel „Marketing für Versandapotheken“.  <<

Fazit
Haben Sie vor einen ernsthaften Online- Handel mit Arzneimittel zu betreiben, dann kommen Sie um einen eigenen Onlineshop nicht umher. Onlinemarktplätze können Sie ergänzend als Vertriebskanal nutzen oder auch nicht.