• Home  / 
  • Brille online kaufen

Brille online kaufen

Brille online kaufen
alle vier Jahr kauft sich im Schnitt der Deutsche eine neue Brille. Jeder Brillenträger weiß, billig ist eine neue Brille nicht. So kommt einem schnell die Frage auf: „Kann man Brillen nicht online billiger bestellen?“.  

Tatsächlich gibt es heutzutage kaum noch etwas, was man online nicht bestellen kann und das zumeist auch noch zu einem günstigeren Preis. In der Tat haben Augenoptiker längst den Weg ins Internet gefunden und es können Brillen mit Stärke, mit Prisma oder aber auch modische Nerd Brillen online bestellt werden. In vielen Fällen sind Onlineoptiker deutlich preisgünstiger als stationäre Augenoptiker. Brillen kosten online häufig nur ein Sechstel des Filialpreises.

Wieso sind Onlineoptiker so günstig?
Augenoptiker verdienen beim Brillenverkauf ziemlich gut. Die Gewinnspanne ist verhältnismäßig riesig.  Fielmann soll zum Beispiel eine Bruttomarge von stolzen 75 Prozent haben. Im Vergleich: Im Einzelhandel liegt je nach Produkt die Gewinnmage bei ca. 20 Prozent. Aus dieser Betrachtung heraus hat der Optiker durchaus einen ordentlichen Spielraum die Preise zu senken und Rabatte zu gewähren. Doch diese Gewinnspanne ist auch notwendig, da lokal  ansässige Optiker im Schnitt nur vier bis fünf Brillen pro Tag verkaufen. Schließlich müssen hohe Fixkosten wie Miete oder Maschinen finanziert werden. Die Onlineoptiker erreichen mit ihren Onlineshops ein viel breiteres Publikum. Sie können mehr Brillen verkaufen. Das macht dann auch den Unterschied aus.

Brille online kaufen und anpassen lassen

wenn man sich eine neue Brille anfertigen lassen möchte, so macht es Sinn, zunächst einen Sehtest durchführen zu lassen. Beim Augenoptiker um die Ecke ist dies eine Selbstverständlichkeit. Beim Online-Optiker nicht unbedingt. Zudem muss eine Brille in der Regel noch im Nachhinein angepasst werden. Schließlich soll die Brille nicht von der Nase rutschen. Daher lohnt es sich bei den Online-Optikern mal genauer hinzuschauen. Verzichten müssen Sie auf diesen Service aber nicht unbedingt.  Einige Onlineoptiker haben nämlich ein Netzwerk an stationären Partneroptiker aufgebaut. Das sind dann ganz „normale“ Augenoptiker mit Ladengeschäft, die mit dem Onlineoptiker kooperieren. In diesem Fall kann der Kunde vorab einen zu meist kostenlosen Sehtest durchführen lassen, dann die Brille online bestellen und schließlich ggf. noch beim Partneroptiker anpassen lassen. Inzwischen gibt es viele Onlineoptiker die ein solches Netzwerk aufgebaut haben. Man sollte sich jedoch vor einem Kauf darüber informieren, ob es ein Partneroptiker in der Nähe gibt. Denn längt haben nicht alle Onlineoptiker ein flächendeckendes Netzwerk aufgebaut

Kann man Brillen online mit Rezept bestellen?
Momentan ist es noch ungewiss ob eine Kostenübernahme der gesetzlichen Krankenkassen erfolgt,  wenn Sie Ihre Brille online bestellen.

Brille online kaufen – online anprobieren

Brillen sind nicht zuletzt ein modisches Accessoire. Zudem soll die Brille natürlich auch zum Charakter und der Gesichtsform  passen. Schließlich ist die Brille ein Dauerbegleiter.  Im Ladengeschäft lassen sich die Brillen anprobieren und es fällt einem nicht schwer das perfekte Model zu finden.  Man kann daher etwas abgeschreckt sein, eine Brille zu bestellen, die man zuvor noch nicht in den Händen gehabt hat. Dem Kundenwunsch nachkommend, haben findige Onlineexperten ein Modul entwickelt, dass dazu dient, eine Brille online anprobieren zu können. So kann der interessierte  Onlinekäufer ein Bild von sich hochladen und sich sodann eine Brille im Shop aussuchen, die dann seinem virtuellen Ebenbild aufgesetzt wird.  Überdies bieten einige Onlineoptiker die Möglichkeitn, ein paar Brillen zur Anprobe kostenlos nach Hause liefern zu lassen. So kann sich der Onlinekunde die Brille auch in echt anschauen und die Qualität überprüfen.

Brille online kaufen Nachteile
ein Nachteil entsteht vor allem dann, wenn eine Brille im Nachhinein angepasst werden muss oder vorab ein Sehtest durchgeführt werden sollte. Sie ,üssen nicht unbedingt auf den Service verzichten, da es inzwischen viele Onlineoptiker gibt, die mit stationären Optikern kooperieren und ein Netzwerk an Partneroptiker aufgebaut haben. Wenn Sie aber bei einem Onlineoptiker bestellen, der ein solches Netzwerk nicht betreibt, so liegt der Nachteil ganz klar darin, dass Sie keinen kostenlosen Sehtest durchführen lassen können. Die kostenlose Anpassung der Brille ist daher auch nicht möglich. Diese Nachteile lassen sich jedoch wie bereits erwähnt ausräumen, indem Sie bei einem Onlineoptiker bestellen, der mit einem stationären Augenoptiker aus ihrer Nähe kooperiert.

Brille online kaufen oder beim Optiker?

Brillen sind im Internet meistens deutlich günstiger. Beim Onlineoptiker können in der Regel die gleichen Markenbrillen gekauft werden, wie man es beim stationären Händler gewohnt ist. Bei den ganz billigen No-Name Brillen sollte man jedoch wissen, dass diese Brillen meistens aus Asien kommen und teils schlecht verarbeitet sind. Generell gilt jedoch, dass vergleichbare Brillen im Internet etwa ein Sechstel günstiger sind. Sie können also ordentlich sparen. Im Punkto Service liegen die stationären Händler tendenziell vorne. Aber auch das muss nicht sein. Häufig ist es notwendig einen Sehtest zu machen oder die Brille im Nachhinein anpassen zu lassen. Diesen Service bieten einige Onlineoptiker ebenso an. Wenn Sie auf diesen Service nicht verzichten möchten, so achten Sie vor einem Kauf im Internet darauf ob der Onlineoptiker mit Optiker aus Ihrer Nähe kooperiert.